Enfield Tour – Tag 4 7

Tour 2010
Tag 4 Mandikeri

Eine Enfield zu starten ist nicht ganz einfach. Besonders wenn die Zündkerze feucht ist. Robert hat einen Bezinschlucker gemietet, das Gemisch ist zu fett. Sein Auspuff flog auch schon mal weg und die Ersatzschraube ist nicht im Werkstattwagen. Es knallt und röhrt.

da muss Nandu nachhelfen.

Eine angenehme Tour durch den Nationalpark mit Ziel in Mandikeri


Größere Kartenansicht

Wie startet man eine Enfield richtig? Die Enfield hat zwei Anzeigeinstrumente, den Tachometer mit Kilometerzähler und das Amperemeter.

Enfield 500 Bullet

Zum starten der Bullet zieht man den Dekompressorhebel am Lenkrad links, dann tritt man den Kickstarter langsam durch. Das Amperemeter schlägt nach rot aus. Wenn die Nadel wieder auf Null steht, lasst man den Dekompressor los und tritt den Kickstarter kräftig durch, dann ballert der Motor los (nicht immer sofort).

Hier sollen Elefanten und Tiger auf Streife gehen. Heute jedoch schlafen die alle tief im Dschungel

Mit Tigern kann nicht gespasst werden. Auch den Elefanten sollte man sich nicht nähern. Eine Französin wurde vor ein paar Tagen totgetrampelt, die unbedingt Nahaufnahmen mit Blitz machen wollte.

Auch mit diesen Tierchen ist nicht zu spassen, wenn die nicht gleich ihre Banane bekommen beissen die auch schon mal zu.

Gute Strasse durch den Dschungel

Also langsam fahren!

Wieder kein Tiger zu sehen.

Weiter gehts

1,5 Stunden Fahrt durch den Park

Kleine Kokusnusstrinkpause

Ja der Kartoffelacker hat uns wieder

Erholung auf einem frisch geteerten Strassenstück

In dieser Gegend wächst Zuckerrohr

Eine Hauptstrasse ist erreicht mit STOPschild! Ob das jemand ernst nimmt, schliesslich sind wir in Indien! Hubert muss mal kurz die Fabrik in Ordnung bringen.

Auf diesem Baum haben sich wilde Bienen niedergelassen

Antonio nutzt die Pause für einen Nikotinstoss

.... Bienen? Oder ist das eine Hornissenkolonie?

Mittagspause mit spanischer Salami, den richtigen Namen habe ich vergessen. Vielleicht hilft mir Antonio auf die Sprünge (mit einem Kommentar???). Dann gehts weiter

... aber Nandu, da passt du doch nicht durch! Yes,yes, no problem, der Traktor muss halt ausweichen und der Lastwagen ist ja noch weit weg.

Freie Fahrt dem nahen Ziel entgegen

Voilà, Madikeri. Ist das nicht ein hüsches Stadtchen? Bald werden wir von Ludwig verköstigt.

Wo habe ich bloss das ‚à‘ her. Sicher nicht von einer indischen Tastatur. Ich benutze meinen Minilaptop mit der Tastatur aus der Schweiz, da kann ich öäüèéà schreiben. Nur das scharfe s fehlt. Aber das habe ich mir irgendwo gespeichert: ß, ß und ß. Gleich dreimal, sollte eines verloren gehen.
Wo bleiben die Kommentare meiner Mitfahrer, sind die immer noch auf dem Rückflug nach Europa?

7 thoughts on “Enfield Tour – Tag 4

  1. Reply Isa Dora de Maddalena Dez 17,2010 08:16

    hallo leo! Oh wow, da hast du ja eine Tour vor dir. So toll! Das kommt gleich auf meine Liste, was ich als nächstes tun werde, wenn ich das nächste Mal in der Gegend bin! 🙂 So eine Einfiel zu starten scheint mir als um einiges schwieriger als meine gelbe Honda Super Cub mit dem Kickstarter. Obwohl auch der es in sich hat.
    Bis bald Leo!
    Liebe Grüsse aus Vietnam

  2. Reply Nina Dez 17,2010 10:06

    Hallo Leo!
    Freut mich ehrlich gesagt, daß ihr KEINE Tiger gesehen habt. Würde dich gerne nochmal sehen können : – )
    Viel Spaß weiterhin!
    Schöne Grüße aus dem verschneiten Deutschland!
    Nina

  3. Reply ______s Dez 17,2010 12:39

    leo
    wieso ein starkes s mit dabei haben? ein starkes s gibt’s in der schweiz doch gar nicht…hast du vergessen…
    du bist doch schweizer.

    … haha !-)

    _____s

  4. Reply Margrit Dez 17,2010 21:38

    Trinkpause mit Kokos Nuss: war das unter einem Kokos Nussbaum? Der ist ja wunderschön und noch grösser als der in unserem Garten!!!

  5. Reply Margrit Dez 17,2010 21:48

    Eben habe ich noch den Weg-zu-deinem-Schlafhaus angeschaut. Aber das Schlafhaus selber ist nicht da – hast du es etwa gar nicht gefunden oder war es schon von einem Tiger bewohnt??? Ich hätte es so gern gesehen, von aussen und von innen.

  6. Reply Leo Dez 18,2010 09:56

    iebe su,
    ja ich bin Schweizer und habe auch den deutschen Pass, sodass ich beide Länder befolgen muss, muß.
    Aber da bin ich nicht so heikel, leichte Widersprüche müssen hingenommen werden, dazu kommt, dass ich die neue deutsche Rechtschreibung nicht mehr erlernt habe.
    Jedoch gibt es etwas zu bedenken:
    liebe su wie willst du ‚Masse‘ von den dem ‚Maße‘ unterscheiden.
    Du denkst wohl: die Masse und die Masse sind eine einzige Masse. Eine Möglichkeit gäbe es für die Schweiz, sie schreibt: Masze. Von dem alten z stammt ja das dreierles’s‘.
    Liebe ma das Bambushaus zeige ich Euch wenn ich wieder zuhause bin. Schliesslich habe ich 50 GB Fotos im Koffer, ja und erst die vielen Videos!!

  7. Reply daniela Dez 20,2010 19:35

    ja videos!!! :-))

Leave a Reply